Neuigkeiten - Direkt vom Feld

Wie war die Ernte dieses Jahr? Welche Gewürze haben wir entdeckt? Dazu leckere und gesunde Rezepte für deinen Alltag. Trage dich jetzt für unseren Newsletter ein!

Nein Danke

Popup Store in der BioCompany Berlin

Gerade bringen wir Würze in die Hauptstadt! 

In der Zeit vom 19.-24.März sind wir in der BioCompany Yorckstraße vertreten!

Es kann daher sein, dass deine Bestellung wenige Tage länger benötigt, bevor sie sich auf den Weg zu dir macht. Vielen Dank für dein Verständnis! 

Mojo Rojo - Scharfe kanarische Soße mit Paprika und Chili

Mojo Rojo

ein Gastbeitrag von Patricia Pötzsch (Blog: uhiesig)

Wer schon einmal auf den kanarischen Inseln Urlaub gemacht, wird sicherlich die Mojo Rojo probiert haben. Kein Restaurant mit traditioneller Küche verzichtet auf ihre Variante der besonderen, scharf-pikanten Sauce. Die Mojo Rojo hat auch noch einen grünen Bruder, die Mojo Verde, die jedoch deutlich milder schmeckt. Beide sind die geschmacklichen Begleiter kanarischer Salzkartoffeln; den papas arrugadas. Sie werden mit Schale solange in Salzwasser gekocht, bis sie ganz schrumpelig sind. Auf den Kanaren gibt es sogar Kartoffelsorten, die nur für dieses Gericht gezüchtet werden. 

Zutaten für die Mojo Rojo:

Zubereitung:

Den Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Spitzpaprika halbieren und putzen. Knoblauch schälen und beides in eine Auflaufform oder auf ein Blech legen und so lange im Ofen rösten, bis die Haut der Paprika Blasen schlägt und gut geröstet ist. Die Haut der Paprika abziehen und die Paprika mit dem Knoblauch in einen Mixer geben. Die restlichen Zutaten hinzufügen und gut mixen, bis eine homogene Masse entsteht. Nicht nur mit den die traditionellen, gesalzenen Kartoffel ist diese Sauce eine Geschmacksergänzung, sie kann genauso gut auch zu einfachen Ofenkartoffeln, Pommes oder Gemüse gereicht werden.

Mojo Rojo

Mojo Rojo

Kulinarische Weltreise mit Patricia

Logo Uhiesig

Dieses Rezept hat Patricia Pötzsch vom Blog uhiesig* mit unseren Gewürzen zubereitet. Auf ihrem Blog nimmt sie ihre Leser regelmäßig auf eine Reise durch die kulinarischen Delikatessen aus aller Welt mit. Was uns verbindet? Die gleiche Begeisterung für hochwertige Zutaten und fantastisches Essen. Die Mojo Rojo ist übrigens nicht die einzige Kreation, bei der unsere Gewürze zum Einsatz kamen. Wer noch mehr Inspiration möchte, sollte auch unbedingt diese Ravioli mit Kurkuma und Salbei einmal probieren.  

* Etwas Unbekanntes, Fremdes


Kommentieren