Fruchtige Linsensuppe mit Indian-Masala - Direkt vom Feld

Fruchtige Linsensuppe mit Indian-Masala

3 Kommentaren

geschrieben von Jan

Die klassische Linsensuppe hat Konkurrenz bekommen! Denn es muss nicht immer der traditionelle Eintopf mit braunen Linsen und Kartoffeln sein, unsere orientalisch angehauchte Linsensuppe mit Indian Masala und fruchtiger Orange rüttelt ordentlich am Thron der allseits bekannten Version der Linsensuppe. Durch die Kokosmilch wird unsere Suppe wunderbar cremig während Kurkuma und Rote Linsen für einen Farbtupfer auf deinem Teller sorgen. Die perfekte Aufheiterung an grauen Wintertagen, aber durch die fruchtige Note der Orange auch im Frühjahr ein ideales Gericht!

Verwendete Gewürze:

Zutaten für 4 Portionen:

  • 2 Zwiebel
  • 300 g Rote Linsen
  • 1 Orange
  • 1 EL Kokosöl 
  • 200 ml Kokosmilch 
  • Frischer Koriander (optional)

Zubereitung: 

  1. Zwiebeln fein hacken und in einem Topf mit Kokosöl andünsten.
  2. Indian Masala grob Mörsern und kurz mit anrösten.
  3. Mit 1 Liter kochendem Wasser ablöschen, Gemüsebrühe, Rote Linsen, Kurkuma,  Italienischen KnoblauchIngwer hinzugeben und für ca. 15 Minuten köcheln lassen.
  4. Die Orange auspressen und zusammen mit der Kokosmilch unterrühren.
  5. Zum Schluss die Suppe fein pürieren, den Orangensaft und mit Himalaya-Kristallsalz und Schwarzen Urwaldpfeffer abschmecken. Nach Wunsch mit gehacktem Koriander servieren. 

     Richard schmeckt es auf jeden Fall 😄

     

     

    Hi ich bin Jan!
    Nicht nur esse ich sehr gerne und viel – auch wenn man es mir vermutlich nicht ansieht – genauso gerne koche ich auch. Seit meinem 8. Lebensjahr begeistert mich das Kochen und ich liebe es für Freunde und Familie zu kochen. Am liebsten koche ich schnelle herzhafte vegetarische oder vegane Gerichte mit guten Zutaten. Manchmal darf es aber auch gerne etwas Süßes sein.

    3 Kommentaren

    Direkt vom Feld
    Direkt vom Feld

    Was für eine schöne Geschichte Elsa! Es freut uns sehr, dass euch die Linsensuppe so gut geschmeckt hat und sogar den Vermieter begeistert hat. Das Rezept teilen wir natürlich gerne – wir freuen uns, wenn es noch mehr Menschen schmeckt!

    Elke Maaß
    Elke Maaß

    Die Linsensuppe haben wir in unserer Ferienwohnung gekocht, sie war super lecker. Den übrig gebliebenen Rest hatten wir in den Kühlschrank gestellt und anstatt ihn mitzunehmen, dann darin vergessen. Anruf vom Vermieter, der uns während unserer Rückreise erreichte: “Das war ja mal eine tolle Suppe. Könnten wir das Rezept haben?”

    Esther
    Esther

    Diese Suppe haben wir an einem nasskalten Winterabend gekocht. Es ist wirklich sehr wenig Arbeit und wir hatten in kurzer Zeit ein phantastisches Abendessen. Dazu passt ein trockener Weißwein und Baguette mit Ziegenfrischkäse. Die Suppe ist relativ scharf. Wer es milder mag, sollte nur die halbe Menge an Energiemassala verwenden. Guten Appetit !

    Einen Kommentar hinterlassen

    Kommentare müssen genehmigt werden, bevor sie veröffentlicht werden.

    Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.