Kürbisquiche mit Miriquidi-Rub

Kürbisquiche mit Miriquidi-Rub

1 Kommentar

Kürbis ist ein echtes Wundergemüse! Es ist unglaublich vielfältig einsetzbar, egal ob in Suppe, Ofengemüse oder auch als Gebäck, Kürbis macht immer eine gute Figur. Wir haben zum ersten Mal eine Quiche mit leuchtend orangem Kürbis, leckerem Feta und unserm Miriquidi-Rub gemacht. Das Ergebnis hat uns umgehauen! Durch das Buchweizenmehl ist die Quiche sogar glutenfrei und hat ein ganz besonderes Aroma, das durch die im Miriquidi-Rub enthaltenen Gewürze perfekt unterstrichen wird. 

Dieses Rezept ist für den Dampfgarer geeignet. Für die Zubereitung haben wir einen Dampfgarer von unserem Kooperationspartner AEG verwendet und zur Verfügung gestellt bekommen.

Verwendete Gewürze:

Zutaten:

Für den Teig:

Für die Füllung: 

  • 1/2 Hokkaido Kürbis 
  • 1 Zwiebel
  • 200 g Feta 
  • 200 g Crème-frâiche
  • 3 Eier
  • 20 g Speisestärke 

Zubereitung

  1. Die kalte Butter in Stücken zum Buchweizenmehl geben und zusammen mit Himalaya-Salz und Wasser zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den fertigen Teig anschließend für mindesten 1 Stunde kaltstellen. 
  2. Für die Füllung die Zwiebel fein hacken. Den Kürbis in sehr feine Spalten oder mundgerechte Stücke schneiden und den Feta Würfeln. 
  3. Nun die Eier und das Crème-frâiche verquirlen. Miriquidi-Rub in einer Pfanne ohne Öl kurz anrösten, anschließend im Mörser zerkleinern und zusammen mit der Speisestärke zu der Ei-Crème-frâiche-Masse geben. Die Masse abschließend mit Himalaya-Salz und Urwaldpfeffer würzen.
  4. Den Teig dünn ausrollen, in die Form legen und mit etwas Mehl bestäuben. Nun 1/3 der Ei-Crème-frâiche-Masse hineingeben. Kürbis, Zwiebeln, Knoblauch und Feta darauf verteilen und mit der restlichen Masse übergießen. 
  5. Für 60 Minuten bei 180°C backen. Vor dem Anschneiden etwas auskühlen lassen! 

Zubereitung im AEG Dampfgarer:

Die Zubereitung der Quiche funktioniert genau so wie oben beschrieben. Zum  Backen allerdings haben wir die automatische Dampfzugabe "Steamify" bei 170 Grad verwendet und für ca. 60 Minuten gebacken. Dadurch wird die Quiche nochmal leichter und saftiger. 

 

1 Kommentar

Esther
Esther

Diese Kürbisquiche ist einfach zu machen und schmeckt wirklich sehr gut. Am besten isst man sie lauwarm, begleitet von einem knackigen Salat. Den Teig kann man auch am Vortag vorbereiten und kühl stellen. Wir werden diesen Herbst ganz sicher öfter diese Kürbisquiche machen.

Einen Kommentar hinterlassen

Kommentare müssen genehmigt werden, bevor sie veröffentlicht werden.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.