Neuigkeiten - Direkt vom Feld

Wie war die Ernte dieses Jahr? Welche Gewürze haben wir entdeckt? Dazu leckere und gesunde Rezepte für deinen Alltag. Trage dich jetzt für unseren Newsletter ein!

Nein Danke

Unterwegs auf Mallorca

Gerade erkunden wir zusammen mit anderen Entdeckern die Insel von ihrer kulinarischen Seite.

In der Zeit vom 16.-24.März kann es daher sein, dass deine Bestellung ein paar Tage länger benötigt, bevor sie sich auf den Weg zu dir macht. Vielen Dank für dein Verständnis! 

Orientalischer Hummus-Dip zum Selbermachen

Hummus ist eine der ältesten Spezialitäten des orientalischen Raumes. Sie besteht zum Großteil aus pürierten Kichererbsen und wird in der Türkei, Israel, Syrien oder Palästina als traditionelle Vorspeise zu Fladenbrot serviert. Die Ursprünge der Paste reichen sogar bis in die Antike zurück. Hummus ist nicht nur unheimlich lecker, sondern auch ziemlich gesund. Kichererbsen enthalten viele wichtige Nährstoffe, unter anderem viel Eiweiß, Eisen, Kalzium oder Kalium. Hummus ist ein echter Allrounder. Er passt nicht nur wunderbar zu Brot, sondern auch zu vielen anderen Gerichten. In vielen Supermärkten wird der Dip bereits fertig zubereitet angeboten, doch richtig gut schmeckt er natürlich nur selbst gemacht. Ihr braucht dafür lediglich ein paar wenige Zutaten. 

Hummus Rezept Zutaten

Zutaten für den Hummus:

Hummuspaste mit Paprika und etwas Chili Direkt vom Feld

Zubereitung: 

Die Kichererbsen abtropfen lassen (oder die entsprechende Menge selbst gekochte Kichererbsen nehmen), dabei das Abtropfwasser auffangen. Anschließend einfach alle restlichen Zutaten hinzufügen und mit dem Passierstab oder in einem Mixer pürieren. Die Konsistenz sollte der von Kartoffelpüree ähneln. Ist das Mus zu fest, kannst du einfach etwas des aufgefangenen Kichererbsenwassers hinzugeben. Abschließend mit Baskischem Chili toppen. Im Kühlschrank hält sich Hummus etwa drei Tage. 

Dieses Rezept hat Sophia Wonczikowski für dich geschrieben.


Kommentieren