Nahaufnahme von Rote Beete Carpaccio mit Fermentiertem Urwaldpfeffer mit drei Gabeln

Rote-Beete-Carpaccio mit Fermentiertem Urwaldpfeffer

Mit dieser leckeren Vorspeise hat uns unsere liebe Heidi spontan mal zum Mittagessen überrascht und wir waren sofort begeistert. Ganz einfach in der Zubereitung und dabei superlecker! Die Rote Beete bietet eine super Grundlage, die durch die Säure des Balsamicos und der Würze des Parmesans hervorragend ergänzt wird. Die Nüsse geben dem Gericht einen schönen Biss und der Fermentierte Pfeffer sorgt für den Höhepunkt. Wir wollen unsere Begeisterung mit dir teilen und zeigen dir wie es geht.

Verwendete Gewürze:

Zutaten: 

  • 2 Rote Beete
  • 30 g Walnüsse (alternativ: Sonnenblumenkerne oder Pekannüsse)
  • 30 g Parmesan
  • 100 g Rucola 
  • 3 EL Balsamico-Creme 
  • 2 EL Olivenöl
  • optional: Balsamicoessig für etwas mehr Säure

Zubereitung:

  1. Rote Beete mit Schale in reichlich Salzwasser oder alternativ im Dampfgarer für ca. 15–20 Minuten leicht bissfest garen. 
  2. Die Rote Beete auskühlen lassen, nach Wunsch schälen, anschließend in dünne Scheiben schneiden und auf einem Teller anrichten.
  3. Mit Olivenöl und Balsamicoessig beträufeln und mit Himalaya-Kristallsalz würzen
  4. Zum Schluss mit Parmesanspänen, Rucola, Balsamico-Creme und Fermentiertem Urwaldpfeffer verfeinern.
  5. Nach Belieben mit Walnüssen, Sonnenblumenkernen oder Pekannüssen garnieren

Einen Kommentar hinterlassen

Kommentare müssen genehmigt werden, bevor sie veröffentlicht werden.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.