Helle Pfeffersauce mit Wacholderbeeren

Helle Pfeffersauce mit Wacholderbeeren

Pfeffersauce ist ein absoluter Klassiker! Voraussetzung dafür, dass die würzige Sauce gelingt, ist allem voran guter Pfeffer. Wir haben unseren Weißen Urwaldpfeffer mit aromatischen Wacholderbeeren kombiniert und so eine unheimlich cremige Pfeffersauce der besonderen Art kreiert. Weißen Pfeffer verwendet man, wenn man zwar eine angenehme Schärfe in Gerichten haben möchte, jedoch auf den typischen Pfeffergeschmack verzichten will. Denn bei Weißem Pfeffer ist handelt es sich um den scharfen Kern des Pfefferkorns. Der typische Pfeffergeschmack steckt dabei in der Schale des Pfeffers. 

Unsere Sauce passt hervorragend zu hellem und dunklem Fleisch, zu Fisch, Kartoffeln oder Pasta. 

Zutaten für 2 Personen 

  • 2 EL Butter
  • 1 Zwiebel
  • 1/4 Knollensellerie 
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 ml Weißwein
  • 1 EL neutrales Öl (z. B. Sonnenblumen-, oder Rapsöl) 
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml Sahne 
  • 1 TL Stärke
  • 1 Prise Zitronenabrieb
  • 1 EL Weißer Urwaldpfeffer 
  • ca. 12 Wacholderbeeren
  • 1 Prise Muskatnuss 
  • 1 Prise Himalaya-Salz 

Zubereitung 

  1. Weißen Urwaldpfeffer und Wacholderbeeren im Mörser grob zerstoßen. Das Öl in einem Topf erhitzen und die Gewürze darin kurz anrösten. Hier erfährst du mehr zum Anrösten von Gewürzen.
  2. Zwiebel, Knoblauch und Sellerie schälen und in feine Würfel schneiden. Das Gemüse zusammen mit der Butter in den Topf geben und andünsten. Anschließend mit Weißwein ablöschen und einköcheln lassen. 
  3. Nun die Gemüsebrühe und die Sahne hinzugeben und für ca. 15 Minuten bei mittlere Hitze köcheln lassen. Sollte die Sauce nicht genug eingedickt sein, die Stärke mit 50 ml warmen Wasser mischen, zur Sauce geben, kräftig rühren und einmal aufkochen lassen. 
  4. Bei Bedarf die Sauce passieren (d. h. durch ein feines Sieb geben, um Stückchen zu entfernen und eine glatte, sämige Sauce zu erhalten). 
  5. Die Schale einer Zitrone abreiben (z. B. mit der Microplane Gewürzreibe) und eine Prise davon zur Sauce geben. Mit Himalaya-Salz und frisch geriebener Muskatnuss abschmecken. 
  6. Die fertige Sauce zu Fleisch, Fisch, Kartoffeln oder Pasta genießen. 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen


Gewürze aus diesem Beitrag

Das könnte dir auch gefallen Alle anzeigen

Wayanad Chai - die perfekte Zubereitung
Wayanad Chai - die perfekte Zubereitung

Nichts lässt uns mehr in Erinnerungen an Indien schwelgen als unser Wayanad Chai. Die Zubereitungs- und Einsatzmöglichkeiten der Gewürzteemischung aus ganzen Gewürzen sind unglaublich...

Helle Pfeffersauce mit Wacholderbeeren
Helle Pfeffersauce mit Wacholderbeeren

Pfeffersauce ist ein absoluter Klassiker! Voraussetzung dafür, dass die würzige Sauce gelingt, ist allem voran guter Pfeffer. Wir haben unseren Weißen Urwaldpfeffer mit aromatischen...

Rote Beete Robuschka Risotto
Rote Beete Robuschka Risotto

Du willst einen Hingucker auf deinem Teller? Dann ist unser Rote Beete Risotto genau das Richtige! Durch das Rote Beete Robuschka Pulver entsteht nicht...