Trage dich jetzt für unseren Newsletter ein!

100% ohne Spam aber mit Schutz deiner Privatsphäre.

Nein Danke
Optimal verdaut: Kreuzkümmel-Ingwer-Tee mit Zitrone

Blick ins Tal von Kanthalloor in Kerala, Indien

Auf meinem ersten Indienreise im Jahr 2015 verbrachten ich einige Tage in dem abgeschiedenen Dorf Kanthalloor in den Bergen Keralas. Neben Ruhe und einem grandiose Ausblick ins Tal gab es hier auch unglaublich gutes Essen. Direkt aus dem eigenen Garten. Wenn's gut schmeckt bin ich leider oft der Letzte, der mit dem Essen aufhört. Die entsprechende Müdigkeit danach ist nahezu vorprogrammiert. Neben der  Menge an Nahrung, die wir zu uns nehmen (oft liegt diese weit über dem, was wir benötigen) spielt hier auch ein weiterer Faktor eine Rolle.

Homestay und Retreat in Kanthalloor in Kerala Indien

Verdauungsfeuer Agni

Um körperlich und geistig fit und wach zu bleiben, ist es wichtig dass unsere Verdauung gut arbeitet. Im Ayurveda bezeichnet man dieses Verdauungsfeuer als Agni. Ist es zu schwach können Unwohlsein, Trägheit, Verstopfungen und Blähungen die Folge sein. Ist unser Verdauungsfeuer angeregt, hilft es unsere Nahrung schnell aufzuspalten und unserem Körper danach keine weitere Energie abzuziehen. Somit fühlen wir uns frisch, klar und kraftvoll. Neben vielen verschiedenen Übungen und Dingen, die wir im Zusammenhang mit unserem Essen beachten können, helfen auch verschiedene Pflanzen und Gewürze unsere Verdauung anzuregen.

Während des kleinen Retreats in den Bergen servierte man uns hier heißen Kreuzkümmel-Tee. Dieser hilft dabei das oben genannte Verdauungsfeuer anzuregen und zu unterstützen. Ich habe das Rezept noch etwas angepasst - mir dient es mittlerweile als gesunde und leckere Alternative zum Kaffee nach dem Mittagessen.

Zutaten für Kreuzkümmel-Ingwer-Tee mit Zitrone

Zutaten für Kreuzkümmel-Ingwer-Zitronen-Tee

Der Name ist Programm doch mit folgenden Mengen bekommt ihr einen leckeren Verdauungstee.

optional: 

Frischen Ingwer, Kreuzkümmel und Zitronensaft in ein Glas geben und mit kochendem Wasser aufgießen. Durch die Hitze gibt der Kreuzkümmel gibt sein ätherisches Öl langsam ab und setzt sich am Boden des Glases ab. Schon ist der Tee trinkfertig.

Fertiger Kreuzkümmel Tee mit Ingwer und Zitrone zum Anregen der Verdauung

Weitere Tipps für eine gute Verdauung

  • Am besten den Tee ca. 10 Min. vor dem Essen trinken. Das regt das Verdauungssystem an und lässt es dann optimal arbeiten wenn wir essen.
  • Während des Essens kann auf's Trinken verzichtet werden - so werden unsere Verdauungssäfte nicht verwässert und können am effizientesten arbeiten. 
  • Durch deutlich längeres und häufigeres Kauen, kann unsere Nahrung schon im Mundraum bestmöglich mit Speichel versetzt und aufgespalten werden. 
  • Kleinere Bissen machen das Ganze einfacher und bringen uns schneller an den Punkt der unserer optimalen Sättigung - alles was darüber liegt, ist unnötig und kostet Energie

Kommentieren