News - Direkt vom Feld

Wie war die Ernte dieses Jahr? Welche Gewürze haben wir entdeckt? Dazu leckere und gesunde Rezepte für deinen Alltag. Trage dich jetzt für unseren Newsletter ein!

Nein Danke

Bleib wo der Pfeffer wächst!

Denn es ist wunderschön hier. In der Zeit vom 01.-14. Januar 2020 besuchen wir unsere Gewürz-Bauern in Kerala, Indien.

Auf unserer Facebook und Instagram Seite kannst du mitverfolgen was wir vor Ort erleben.

Himalaya-Kristallsalz

9,90 €

8,25 €/100g — (Inkl. 7% Mwst. zzgl. Versand)
Herkunft: Salt Range, Pakistan
Verarbeitung: naturbelassen, 3-5mm Körnung, für Mühle geeignet

Herkunft

Unser Himalaya-Salz stammt aus der Salt Range in Pakistan. Die Salt Range ist eine ca. 200 km lange Gebirgskette am Fuße des Himalayas in der Provinz Punjab. Aufgrund unserer kleineren Abnahmemengen beziehen wir das Salz über die Firma Natur Hurtig in Chemnitz. Mit langjähriger Erfahrung im Bereich der Natursalze macht diese Zusammenarbeit sowohl ökologisch als auch ökonomisch Sinn. 

Direkt vom Feld Landkarte Pakistan Safran

Aroma und Verwendung 

Neben der wunderbaren rosa Färbung bietet uns das Himalaya-Salz verschiedene wichtige Spurenelemente und andere Mineralien. Es ist naturbelassen und wurde nach dem Abbau nur gewaschen. Außerdem ist es hinsichtlich der Intensität im Vergleich zu klassischem Meersalz deutlich milder. 

Entdecke auch unsere Himalaya-Salz-Pyramiden, die mithilfe eines einzigartigen Verfahrens in der Salt Range in Pakistan entstehen. 

Häufig gestellte Fragen

Warum kommt das Himalaya-Salz aus der Salt Range in Pakistan und nicht aus dem Himalaya-Gebirge?

Die Salt Range in Pakistan ist geologisch die erste Erhebung des Himalaya-Gebirges und gehört damit auch zu diesem. Sämtliches Himalaya-Salz wird hier abgebaut und weltweit vertrieben. Daher trägt dieses wunderbar rosafarbene Salz zurecht den gleichen Namen wie das Gebirge.

Ist zu viel Salz ungesund?

Bei handelsüblichem Koch- oder Tafelsalz ist generell jedes Gramm zu viel. Diese Art von Salz gleicht eher industriellem Abfall als einem Lebensmittel. Als Beiprodukt von chemischen Prozessen wird es aufbereitet, gereinigt, mit Rieselhilfen und Zusätzen versetzt und dann günstig verkauft. Klar, dass dieses Salz sich ungünstig auf den Körper auswirkt. Naturbelassenes Salz hingegeben enthält weder chemische Zusätze, noch wurde es gereinigt und ist damit weitgehend so belassen,  wie es in der Natur vorkommt. Der Körper bekommt so ein reines Lebensmittel mit allen Eigenschaften und (Spuren-) Elementen, wie sie in der Natur vorkommen. Dadurch schmeckt man auch sehr schnell wann es zu viel Salz ist und der Körper genug hat. Mehr dazu.

Für die optimale Lagerung deiner Gewürze gilt einiges zu beachten. Grundsätzlich werden getrocknete Gewürze nicht schlecht, sie verlieren jedoch an Aroma. Daher solltest du die folgenden Dinge bei der Lagerung vermeiden:

LUFT

Kommt immer wieder frische und neue Luft an die Gewürze, verfliegt ihr Aroma schneller. Gerade bei gemahlenen Gewürzen ist die Verwendung von absolut luftdichten Gefäßen ein Muss.

LICHT

Einige Gewürze sind auch lichtempfindlich. Das UV-licht färbt sie aus und verändert den Geschmack. Bei Paprika und Baskischem Chili fällt es am schnellsten auf. Auch wenn jeder gern das Gewürz in der Verpackung sieht, ist es besser wenn es kein Sichtfenster gibt.

WÄRME

Bei steigenden Temperaturen lösen sich ebenso die Aromen aus den Gewürzen, die man eigentlich im Essen haben möchte. Daher kommt es auch auf den richtigen Lagerungsort ab. Ein Platz neben dem Herd scheint da zwar praktisch, ist aber durch den Dampf der Töpfe eher ungeeignet.