News - Direkt vom Feld

Wie war die Ernte dieses Jahr? Welche Gewürze haben wir entdeckt? Dazu leckere und gesunde Rezepte für deinen Alltag. Trage dich jetzt für unseren Newsletter ein!

Nein Danke

Unterwegs in Indien und Sri Lanka

Schön, dass du da bist! 

In der Zeit vom 08.-25. Januar sind wir wieder auf der Suche nach dem besten Geschmack. Wir besuchen unsere Gewürz-Erzeuger in Indien und Sri Lanka.

Auf unserer Facebook und Instagram Seite kannst du mitverfolgen was wir vor Ort erleben.

Himalaya-Salz-Pyramiden

5,90 €

11,80 €/100g — (Inkl. 7% Mwst. zzgl. Versand)
Herkunft: Salt Range, Pakistan
Verarbeitung: ohne Zusätze, hergestellt aus Himalaya-Salzsolze

Die rosafarbenen Himalaya-Salz-Pyramiden entstehen auf natürliche Art und Weise nur durch die Energie des Sonnenlichts. Sowohl optisch als auch geschmacklich machen die zarten, knusprigen Salzpyramiden jedes Gericht zum Highlight.

Herkunft

Unsere Himalaya-Salz-Pyramiden stammen, ebenso wie unsere Himalaya-Salzkristalle, aus der Salt Range in Pakistan. Die Salt Range ist eine ca. 200 km langen Gebirgskette am Fuße des Himalayas in der Provinz Punjab. Aufgrund unserer kleineren Abnahmemengen beziehen wir das Salz über die Firma Natur Hurtig in Chemnitz. Mit langjähriger Erfahrung im Bereich der Natursalze macht diese Zusammenarbeit sowohl ökologisch als auch ökonomisch Sinn.

Entstehung

Die Salzpyramiden entstehen durch ein einzigartiges Verfahren, das lokale Salzproduzenten in der Nähe von Lahore in Pakistan entwickelt haben. Himalaya-Salz wird dabei zur Salzsole aufgelöst. Eine Sole ist ein Gemisch aus Salz und Wasser das mindestens 26% gelöstes Salz enthält. In gläsernen Gewächshäusern untersteht die Salzsole der direkten Wärme des Sonnenlichts. Durch Ventilatoren wird die Luft in Bewegung gebracht. Durch die Kombination aus der Wärme des Sonnenlichts und der bewegten Luft wachsen die zarten Himalaya-Salz-Pyramiden auf ganz natürliche Art und Weise heran.  

Verwendung

Die feinen, knusprigen Salzpyramiden schmelzen auf der Zunge und verleihen so gut wie jedem Gericht das gewisse Extra. Nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch sind die rosafarbenen Pyramiden etwas ganz Besonderes. Wir empfehlen Himalaya-Salz-Pyramiden direkt vor dem Verzehr über das Essen zu streuen – dadurch bleibt sowohl die schöne Optik als auch das Knusprige der Pyramiden erhalten. Ohne Mühle verwenden, um die zarten Salzpyramiden nicht zu zerstören. Himalaya - Salz – Pyramiden sind noch eine Spur knuspriger als Fleur de Sel und im Geschmack etwas milder. 

Geschmack 

Mit einem Natriumchloridgehalt von ca. 95% wir der Geschmack von Himalaya-Salz häufig als etwas weicher und ausgewogener bezeichnet. Die rosa Farbe verdanken die Himalaya-Salz-Pyramiden den enthaltenen Eisenionen. Sie entstehen aus der Salzsole von naturbelassenem Himalaya-Salz, das nach dem Abbau nur gewaschen wurde. Damit enthalten die Salzpyramiden alle Stoffe und Mineralien, die von Natur aus angereichert sind.

Häufig gestellte Fragen

Warum kommt das Himalaya-Salz aus der Salt Range in Pakistan und nicht aus dem Himalaya-Gebirge?

Die Salt Range in Pakistan ist geologisch die erste Erhebung des Himalaya-Gebirges und gehört damit auch zu diesem. Sämtliches Himalaya-Salz wird hier abgebaut und weltweit vertrieben. Daher trägt dieses wunderbare, rosafarbene Salz zurecht den gleichen Namen wie das Gebirge.


Wirkung auf den Körper

Aktuell überarbeiten wir diesen Bereich
Damit wir dir die richtigen Informationen liefern können, benötigen wir natürlich etwas Zeit. Bis dahin laden wir dich ein bei Interesse selbst etwas zur Wirkungsweise zu recherchieren.

Für die optimale Lagerung deiner Gewürze gilt einiges zu beachten. Grundsätzlich werden getrocknete Gewürze nicht schlecht, sie verlieren jedoch an Aroma. Daher solltest du die folgenden Dinge bei der Lagerung vermeiden:

LUFT

Kommt immer wieder frische und neue Luft an die Gewürze, verfliegt ihr Aroma schneller. Gerade bei gemahlenen Gewürzen ist die Verwendung von absolut luftdichten Gefäßen ein Muss.

LICHT

Einige Gewürze sind auch lichtempfindlich. Das UV-licht färbt sie aus und verändert den Geschmack. Bei Paprika und Baskischem Chili fällt es am schnellsten auf. Auch wenn jeder gern das Gewürz in der Verpackung sieht, ist es besser wenn es kein Sichtfenster gibt.

WÄRME

Bei steigenden Temperaturen lösen sich ebenso die Aromen aus den Gewürzen, die man eigentlich im Essen haben möchte. Daher kommt es auch auf den richtigen Lagerungsort ab. Ein Platz neben dem Herd scheint da zwar praktisch, ist aber durch den Dampf der Töpfe eher ungeeignet.