Curry-Pulver selbermachen - so einfach gehts!

Curry-Pulver selbermachen - so einfach gehts! | Direkt vom Feld

Curry lässt dein Herz höher schlagen? Kein Wunder, das intensive Aroma und die strahlende Farbe ist auch einfach zum Verlieben. Mit deinem selbst gemischten Curry Pulver begibst du dich auf die Reise in ganz neue Geschmackswelten! Lass dich vom außergewöhnlich intensiven Aroma deines eigenen Currys verzaubern. 

Im Video 🎥 kannst du live dabei sein, wenn wir aus unserem Energie-Masala ein aromatisches Curry Pulver zaubern, das garantiert jeden Curry-Liebhaber umhaut!

Warum solltest du Curry-Pulver aus ganzen Zutaten herstellen?

Auch hier gilt: Ganz oder gar nicht! Wusstest du, dass Gewürze ihren unverwechselbaren Geschmack den enthaltenen ätherischen Ölen verdanken? Diese Öle verfliegen, sobald das ganze Gewürz aufgebrochen wird. In ganzen Gewürzen ist der Anteil an ätherischen Ölen also deutlich höher als in bereits gemahlenen. Deshalb wird dein Curry Pulver viel intensiver und aromatischer schmecken, wenn du es aus ganzen Gewürzen herstellst! 

Jetzt Rezept als PDF herunterladen!

Energie-Masala und Mörser mit selbstgemachtem Curry-Pulver auf schwarzer Platte

Zutaten 

Zubereitung

  1. Gib das Energie-Masala  in  eine beschichtete Pfanne. Verwende dabei kein Öl! 

  2. Erwärme die Gewürze unter häufigem wenden auf maximal mittlerer Hitze. So stellst du sicher, dass die Gewürze von allen Seiten Hitze abgekommen und dabei nicht verbrennen.

  3. Sobald es beginnt zu duften, ist der Zeitpunkt gekommen die Gewürze aus der Pfanne zu nehmen und frisch zu mahlen! 

  4. Gib nun das angeröstete Energie-Masala in einen Mörser, Gewürzschneider oder Mühle und mahle es bis es die gewünschte Körnung hat. Du kannst das Masala pulverfein mahlen oder etwas gröber lassen. Ganz nach deinem Geschmack.

  5. Mische als letzten Schritt das frisch gemahlene Energie-Masala mit dem Kurkuma. Wenn du es gern schärfer magst, kannst du auch noch etwas baskischen Chili oder Cayennepfeffer hinzugeben. So machst du dein Curry-Pulver noch eine Spur feuriger. 

Energie-Masala und Mörser mit selbstgemischtem Curry-Pulver auf schwarzer Platte

Durch das Anrösten und Mahlen lösen sich die ätherischen Öle in den Gewürzen. Dadurch entsteht ein tolles Röstaroma und deine Küche wird auch ganz wunderbar duften! Die fertige Curry Mischung solltest du innerhalb  2 - 3 Wochen aufbrauchen, damit das Aroma nicht verfliegt. Erfahre hier mehr über das Anrösten von Gewürzen!


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen


Gewürze aus diesem Beitrag

Das könnte dir auch gefallen Alle anzeigen

Mediterraner Nudelsalat
Mediterraner Nudelsalat

Verabschiede dich vom klassischen Nudelsalat mit viel Mayonnaise. Keine Sorge, du wirst ihm keine Träne nachweinen. Denn die mediterrane Variante steht der altbekannten Zubereitung...

Spinat-Bandnudeln mit Lachs und Muskatnuss
Spinat-Bandnudeln mit Lachs und Muskatnuss

Wir betten ein super saftiges Lachsfilet auf einen Traum aus Pasta, Spinat und Pilzen. Dem ganzen setzen wir mit frisch geriebener Muskatnuss die Krone...

Polenta-Schnitten mit Paprika Tap de Cortí
Polenta-Schnitten mit Paprika Tap de Cortí

Lust etwas neues auszuprobieren? Polenta ist hierzulande noch relativ unbekannt - völlig zu unrecht. Denn richtig zubereitet schmeckt der Maisgrieß unglaublich lecker. In Form von...