Himalaya-Salz-Pyramiden
Himalaya-Salz-Pyramiden
Himalaya-Salz-Pyramiden
Himalaya-Salz-Pyramiden
Himalaya-Salz-Pyramiden
Himalaya-Salz-Pyramiden
Himalaya-Salz-Pyramiden

Himalaya-Salz-Pyramiden

Normaler Preis 2,90 €
9,66 € /100g
(Inkl.7% Mwst. zzgl. Versand (Kostenfrei ab 50€)
Herkunft: Salt Range, Pakistan
Verarbeitung: ohne Zusätze, hergestellt aus Himalaya-Salzsolze
Nur noch 356 verfügbar!


Herkunft

Unsere Himalaya-Salz-Pyramiden stammen, ebenso wie unser Himalaya-Kristallsalz, aus der Salt Range in Pakistan. Die Salt Range ist eine ca. 200 km lange Gebirgskette am Fuße des Himalayas in der Provinz Punjab. Unsere Himalaya-Salz-Pyramiden entstehen durch ein einzigartiges Verfahren, das lokale Salzproduzenten in der Nähe von Lahore in Pakistan entwickelt haben. Aufgrund unserer kleinen Abnahmemengen beziehen wir das Salz über die Firma Natur Hurtig in Chemnitz. Mit langjähriger Erfahrung im Bereich der Natursalze macht diese Zusammenarbeit sowohl ökologisch als auch ökonomisch Sinn.

Direkt vom Feld Landkarte Pakistan Himalaya-Salz

Entstehung

Unsere Himalaya-Salz-Pyramiden wachsen mithilfe eines einzigartigen Verfahrens zu ihrer besonderen Form heran. Aus Himalaya-Salzsole, die in gläsernen Gewächshäusern der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist, kristallisieren sich die feinen Pyramiden heraus. Durch Ventilatoren wird die Luft in den Gewächshäusern in Bewegung gebracht. Dabei wachsen die zarten Himalya-Salz-Pyramiden auf ganz natürliche Art und Weise durch die einzigartige Kombination aus der Wärme des Sonnenlichts und der bewegten Luft heran.

Aroma und Verwendung

Mit einem Natriumchloridgehalt von ca. 95 % wird der Geschmack von Himalaya-Salz häufig als etwas weicher und ausgewogener bezeichnet. Die rosa Farbe verdanken die Pyramiden den enthaltenen Eisenionen. Sie entstehen aus der Salzsole von naturbelassenem Himalaya-Salz, das nach dem Abbau nur gewaschen wurde. Damit enthalten die Salzpyramiden alle Stoffe und Mineralien, die von Natur aus angereichert sind. Die feinen, knusprigen Salzpyramiden schmelzen auf der Zunge und verleihen so gut wie jedem Gericht das gewisse Extra. Nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch sind die rosafarbenen Pyramiden etwas ganz Besonderes. 

Unsere Top 5 Verwendungsmöglichkeiten für Himalaya-Salz-Pyramiden:

  1. Als Topping auf Suppen, Eintöpfen, Fleisch- oder Gemüsegerichten

  2. Auf frischem Obst für eine besondere Note 

  3. Auf bunten Salaten 

  4. Auf belegtem Brot, gegrilltem Fleisch oder Gemüse

  5. Für außergewöhnliche Kombinationen mit süßem Gebäck

Bei der Verwendung zu beachten:

Wir empfehlen Himalaya-Salz-Pyramiden direkt vor dem Verzehr über das Essen zu streuen – dadurch bleibt sowohl die schöne Optik als auch die Knusprigkeit der Pyramiden erhalten. Ohne Mühle verwenden, um die zarten Salzpyramiden nicht zu zerstören. 

Häufig gestellte Fragen

Warum kommt das Himalaya-Salz aus der Salt Range in Pakistan und nicht aus dem Himalaya-Gebirge?

Die Salt Range in Pakistan ist geologisch die erste Erhebung des Himalaya-Gebirges und gehört damit auch zu diesem. Sämtliches Himalaya-Salz wird hier abgebaut und weltweit vertrieben. Daher trägt dieses wunderbare, rosafarbene Salz zurecht den gleichen Namen wie das Gebirge.

Ist zu viel Salz ungesund?

Bei handelsüblichem Koch- oder Tafelsalz ist generell jedes Gramm zu viel. Diese Art von Salz gleicht eher industriellem Abfall als einem Lebensmittel. Als Beiprodukt von chemischen Prozessen wird es aufbereitet, gereinigt, mit Rieselhilfen und Zusätzen versetzt und dann günstig verkauft. Klar, dass dieses Salz sich ungünstig auf den Körper auswirkt.  Naturbelassenes Salz hingegeben enthält weder chemische Zusätze, noch wurde es gereinigt und ist damit weitgehend so belassen, wie es in der Natur vorkommt. Der Körper bekommt so ein reines Lebensmittel mit allen Eigenschaften und (Spuren-) Elementen, wie sie in der Natur vorkommen. Dadurch schmeckt man auch sehr schnell wann man zu viel Salz erwischt und der Körper genug hat. Mehr dazu.

Customer Reviews

Based on 3 reviews
100%
(3)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
M
Markus H.
Ich bin überzeugt

Ich war zuerst skeptisch aber jetzt steht das Gläschen einfach immer auf meinem Esstisch. Ich zerdrücke die Pyramiden immer etwas mit den Fingern und gebe sie über meine Gerichte. Besser als jedes andere Salz, dass ich bisher ausprobiert habe!

J
Jule
Wow!

Die kleinen Salz-Pyramiden sind zauberhaft! Sie sehen nicht nur toll aus, sondern geben auch jedem Gericht den letzten Feinschliff! Ganz anders als Mühlensalz oder Fleur de Sel sind sie sehr zart und weich auf der Zunge. Überraschend knusprig sind sie auch. Stehen bei mir ab jetzt immer auf dem Esstisch zum selbstständigen nachwürzen. Tolle Entdeckung, danke!

R
Renate P.
Wunder der Natur!

Die Pyramiden sind fast schon zu hübsch zum Essen. Ich bin begeistert, wie so etwas tolles in der Natur entstehen kann. Die Salzpyramiden mache ich mir auf nahezu jedes Essen und freue mich immer wieder über die zauberhafte Optik und den tollen Geschmack

Passende Rezepte

Wie lagere ich Gewürze Richtig?
Wie lagere ich Gewürze Richtig?

Du hast dich schon oft gefragt, ob du deine Gewürze eigentlich richtig lagerst? Im Wesentlichen kommt es bei der Lagerung auf 3 Dinge an....

Wie verwende ich Vanilleschoten richtig?
Wie verwende ich Vanilleschoten richtig?

Du bist dir unsicher, wie du deine Vanilleschote richtig verwendest? Du weißt nicht genau wie du das Mark aus der Schale bekommst? Kein Problem! Richard...

Was ist fermentierter Urwaldpfeffer, wie schmeckt er und was mache ich damit?
Was ist fermentierter Urwaldpfeffer, wie schmeckt er und was mache ich damit?

Was ist fermentierter Urwaldpfeffer, wie schmeckt er und was mache ich damit? Genau diese Fragen beantwortet dir Richard in diesem Video: Was ist fermentierter...

Grüner Spargel mit Vanille
Grüner Spargel mit Vanille

Wenn man an Vanille denkt, kommen einem schnell Bilder von süßen Gerichten wie Puddings, Milchreis oder Eiscremes in den Kopf. Doch Vanille allein ist...

Pesto Baukasten - mit 5 Zutaten zum perfekten Pesto
Pesto Baukasten - mit 5 Zutaten zum perfekten Pesto

Mach dir deine eigene Nährstoffbome! Wie das geht? Na, ganz einfach, indem du dir ein leckeres Pesto mixt. Das sind aromatische Kräuterpasten und eine der...