Neuigkeiten - Direkt vom Feld

Wie war die Ernte dieses Jahr? Welche Gewürze haben wir entdeckt? Dazu leckere und gesunde Rezepte für deinen Alltag. Trage dich jetzt für unseren Newsletter ein!

Nein Danke

Unterwegs in Indien und Sri Lanka

Schön, dass du da bist! 

In der Zeit vom 08.-25. Januar sind wir wieder auf der Suche nach dem besten Geschmack. Wir besuchen unsere Gewürz-Erzeuger in Indien und Sri Lanka.

Auf unserer Facebook und Instagram Seite kannst du mitverfolgen was wir vor Ort erleben.

Weißer Urwaldpfeffer

2,90 €

19,33 €/100g — (Inkl. 7% Mwst. zzgl. Versand)
Herkunft: Indien (Kerala)
Ernte: Februar 2017
Verarbeitung: ganz, bio
Benachrichtigung erhalten

Pfeffer in wirklich guter Qualität ist schwer zu finden. Im Jahr 2015 sind wir in die Ursprungsregion dieser Kletterpflanze gereist - dahin wo der Pfeffer wächst. Wir haben verschiedene Kleinbauern besucht, um zu verstehen was wirklich guten Pfeffer ausmacht. Der hier angebaute Berg-Pfeffer überzeugt sowohl Kenner als auch Hobbyköche.

Landkarte Indien

Herkunft und Verarbeitung

Wir beziehen unseren weißen Pfeffer ebenso wie unseren schwarzen Urwaldpfeffer von der Kooperative Organic Wayanad aus Indien. Sowohl weißer als auch schwarzer Pfeffer werden aus den Pfefferbeeren gewonnen. Beim weißen Pfeffer werden die vollreifen, roten Pfefferbeeren verwendet und anschließend in Wasser eingelegt. Dadurch lässt sich die Fruchthaut einfach lösen, wohingegen schwarzer Pfeffer grün geerntet wird und die Hülle erhalten bleibt. Die Kooperative achtet bei der Verarbeitung darauf, das Wasser jeden Tag zu wechseln, um einen unangenehmen muffigen Geruch des Pfeffers zu verhindern. Wenn weißer Pfeffer also sehr unangenehm riecht, dann liegt das an mangelnder Sorgfalt der Verarbeitung.

Aroma und Verwendung

Weißer Pfeffer ist deutlich schärfer, aber weniger aromatisch als schwarzer Pfeffer, da in der Schale des Pfefferkorns das typische Aroma steckt. Die Schärfe des weißen Pfeffers gibt besonders hellen Gerichten einen ausgewogenen Geschmack, wie z.B. eine cremige Sauce Hollandaise zu Spargel und Fleisch. Auch Suppen erhalten durch den weißen Pfeffer einen aromatischen Geschmack.

Wirkung auf den Körper

Wie auch bei allen anderen Gewürzen achten wir ebenfalls bei unserem weißen Pfeffer stets auf einen hohen Anteil an ätherischen Ölen. Diese haben nicht nur Einfluss auf den besonders guten Geschmack, sondern auch auf unseren Organismus.

Auf Grund von der Verordnung (EG) Nr. 1924/2006 dürfen wir an dieser Stelle leider keine gesundheitsbezogenen Angaben zu unseren Gewürzen machen. Bitte recherchiert selbst und ihr werdet erstaunt sein was jedes einzelne Gewürz so zu bieten hat.

Für die optimale Lagerung deiner Gewürze gilt einiges zu beachten. Grundsätzlich werden getrocknete Gewürze nicht schlecht, sie verlieren jedoch an Aroma. Daher solltest du die folgenden Dinge bei der Lagerung vermeiden:

LUFT

Kommt immer wieder frische und neue Luft an die Gewürze, verfliegt ihr Aroma schneller. Gerade bei gemahlenen Gewürzen ist die Verwendung von absolut luftdichten Gefäßen ein Muss.

LICHT

Einige Gewürze sind auch lichtempfindlich. Das UV-licht färbt sie aus und verändert den Geschmack. Bei Paprika und Baskischem Chili fällt es am schnellsten auf. Auch wenn jeder gern das Gewürz in der Verpackung sieht, ist es besser wenn es kein Sichtfenster gibt.

WÄRME

Bei steigenden Temperaturen lösen sich ebenso die Aromen aus den Gewürzen, die man eigentlich im Essen haben möchte. Daher kommt es auch auf den richtigen Lagerungsort ab. Ein Platz neben dem Herd scheint da zwar praktisch, ist aber durch den Dampf der Töpfe eher ungeeignet.

Kooperative Organic Wayanad

Kooperative Organic Wayanad