Urwaldpfeffer - Special
Direkt vom Feld Gewürze Schwarzer Urwaldpfeffer
Direkt vom Feld Gewürze Schwarzer Urwaldpfeffer
Direkt vom Feld Gewürze Schwarzer Urwaldpfeffer
Direkt vom Feld Gewürze Schwarzer Urwaldpfeffer
Direkt vom Feld Gewürze Schwarzer Urwaldpfeffer
Urwaldpfeffer - Special
Urwaldpfeffer - Special
Direkt vom Feld Gewürze Schwarzer Urwaldpfeffer

Urwaldpfeffer - Special

Normaler Preis 9,90 €
9,90 €/100 g
(Inkl.7% Mwst. zzgl. Versand)
Herkunft: Wayanad (Indien)
Ernte: Februar 2020
Verarbeitung: ganz, bio
Nur noch 82 verfügbar!


Von unserer Kooperative Organic Wayanad haben wir zwei ganz besondere Raritäten bekommen: Geräucherten Urwaldpfeffer und Schwarzen Urwaldpfeffer Spätlese. 

Herkunft 

Beide Spezialitäten stammen ebenso wie der Schwarze Urwaldpfeffer aus der Wayanad-Bergregion im Süd-Westen Indiens. In Wayanad liegt der Ursprung des Pfeffers. Unsere Kooperative Organic Wayanad baut dort ausschließlich alte ursprüngliche Pfeffersorten an, die nicht auf Ertrag gezüchtet oder gekreuzt wurden und deshalb besonders intensiv und aromatisch sind.  Die zur Kooperative gehörenden Kleinbauern bauen den Pfeffer in Mischkulturen zusammen mit Kaffee, Kakao, Bananenstauden und anderen Gewürzen an. Geerntet wird von Hand, anschließend werden die Pfefferbeeren schonend getrocknet. 

 

Geräucherter Urwaldpfeffer

Der Geräucherte Urwaldpfeffer ist eine besondere Pfefferspezialität und punktet mit fruchtiger Schärfe und rauchigem Aroma.  Bereits beim öffnen der Tüte entfaltet sich ein intensiv, rauchiger Duft, der an Schinken erinnert. Besonders Marinaden für Fleisch, Gemüse, Tofu oder Fisch werden durch den geräucherten Urwaldpfeffer unschlagbar lecker. Aber auch zum Nachwürzen, für Salate und Soßen ist der besondere Pfeffer bestens geeignet.

Unsere Empfehlung: Schwarzen Urwaldpfeffer und geräucherten Urwaldpfeffer 1:1 in der Pfeffermühle mischen, um Speisen ein einzigartig fruchtiges Aroma mit leichter Rauchnote zu verleihen. 

Schwarzer Urwaldpfeffer Spätlese 

Auch der Spätlese Pfeffer ist eine besondere Rarität aus dem Süden Indiens. Weinliebhaber kennen den Begriff Spätlese sicher schon, doch auch bei Gewürzen hängt das Aroma maßgeblich vom Zeitpunkt der Ernte ab. Die Pfefferbeeren des Spätlesepfeffers werden von unserer Kooperative Organic Wayanad erst geerntet, wenn sie ihre volle Reife haben und damit einige Wochen nach der eigentlichen Pfefferernte. Dadurch entsteht ein besonders intensives, vollmundiges Aroma mit warmer, milder Schärfe und süßlichen Nuancen.

Unsere Top 5 Verwendungsmöglichkeiten für unsere Urwaldpfeffer Specials. 

  1. Marinaden für Fleisch, Gemüse oder Tofu 

  2. Dips, Soßen oder Aufstriche 

  3. Bunte Salate 

  4. Frisches Obst wie Mango, Himbeeren oder Ananas, mit Schwarzem Urwaldpfeffer Spätlese

  5. Als Topping auf Suppen, Steak, belegtem Brot oder Ofengemüse 

Bei der Verwendung zu beachten:

Wir empfehlen Pfeffer immer im Ganzen zu kaufen und frisch zu mahlen. Dafür eignet sich eine Gewürzmühle oder ein Mörser. Dadurch, dass das Pfefferkorn erst kurz vor dem Verzehr aufgebrochen wird, entfalten sich viel mehr ätherische Öle und es entsteht ein unverwechselbares Aroma, das nicht mit bereits gemahlenem Pfeffer zu vergleichen ist. 

Das Aroma unserer Pfefferspezialitäten ist so besonders, das es nicht verkocht werden sollte. Deshalb empfehlen wir besonders den Schwarzen Urwaldpfeffer Spätlese für die kalte Küche bzw. als Topping für bereits fertig gekochte Gerichte zu verwenden. 

Wirkung  

Wie bei allen anderen Gewürzen auch, achten wir bei unseren Urwaldpfeffer Specials auf einen hohen Anteil an ätherischen Ölen. Diese sind nicht nur verantwortlich für das besonders intensive Aroma, sondern auch für die positive Wirkung auf unseren Organismus.

Aufgrund der Verordnung (EG) Nr. 1924/2006 dürfen wir an dieser Stelle leider keine gesundheitsbezogenen Angaben zu unseren Gewürzen machen. Bitte recherchiere selbst, welche Wirkungen Gewürze auf unsere Gesundheit haben. 


Kundenbewertungen

Basierend auf 8 Bewertungen Bewertung schreiben

Passende Rezepte

Miriquidi-Rub - Alles, was du über die Gewürzmischung wissen solltest
Miriquidi-Rub - Alles, was du über die Gewürzmischung wissen solltest

Weißt du, was sich hinter dem ungewöhnlichen Namen Miriquidi verbirgt?  Eine wahnsinnig aromatische, intensiv duftende Gewürzmischung aus ganzen Zutaten! Wortwörtlich bedeutet Miriquidi Dunkelwald, so...

Feiner Kardamom-Kuchen mit Zitronensirup
Feiner Kardamom-Kuchen mit Zitronensirup

Wir verraten dir das Rezept für unseren liebsten Kuchen! Egal wie satt man ist, für ein Stück Kuchen ist doch immer Platz, oder? Unser...

Klassische Falafel
Klassische Falafel

geschrieben von Mine Außen knusprig, innen weich und saftig. Genau das macht für mich einen guten Falafel aus. Ich wollte schon immer diesen beliebten...

Veganes Mousse au Chocolat
Veganes Mousse au Chocolat

geschrieben von Mine Ich liebe Kichererbsen! Mit Kichererbsen aus der Dose stelle ich so einiges her. Früher habe ich dabei das Kichererbsenwasser, auch genannt Aquafaba,...

Erdnussbutter Schnitten mit Kakao
Erdnussbutter Schnitten mit Kakao

Süßes muss nicht immer Sünde sein! Unsere leckeren Erdnussbutter-Schokoschnitten kommen ganz ohne Zucker aus, sind vegan und sogar glutenfrei. Gewinner auf ganzer Linie sozusagen....

Gemüsebrühe-Paste selber machen
Gemüsebrühe-Paste selber machen

Gemüsebrühe gehört in jede Küche! Für Suppen, Soßen und Eintöpfe ist sie unabdingbar. Doch wusstest du, dass du dir deine Gemüsebrühe ganz einfach selber...