Neuigkeiten - Direkt vom Feld

Wie war die Ernte dieses Jahr? Welche Gewürze haben wir entdeckt? Dazu leckere und gesunde Rezepte für deinen Alltag. Trage dich jetzt für unseren Newsletter ein!

Nein Danke

Popup Store in der BioCompany Berlin

Gerade bringen wir Würze in die Hauptstadt! 

In der Zeit vom 19.-24.März sind wir in der BioCompany Yorckstraße vertreten!

Es kann daher sein, dass deine Bestellung wenige Tage länger benötigt, bevor sie sich auf den Weg zu dir macht. Vielen Dank für dein Verständnis! 

Wayanad Pfefferrolle - Jahrgang 2018 *nur 30 Stück*

42,90 € 46,90 €

9,53 €/100g — (Inkl. 7% Mwst. zzgl. Versand)
Herkunft: Wayanad (Indien)
Ernte: Februar 2018
Verarbeitung: ganz

Dieses Pfeffer-Set Special ist auf 30 Stück limitiert.

---------------

Neben Salz ist Pfeffer das wohl wichtigste Gewürz in deiner Küche? Von allen Gewürzen hast Du die Pfeffermühle am Liebsten in der Hand und wunderst dich, warum du schon wieder Nachfüllen musst? Ja, auch wir lieben guten Pfeffer.

Wie jedes Gericht etwas ganz Besonderes ist, so sind auch unsere Pfeffer einzigartig.   Jede Sorte, jedes Jahr und immer aufs Neue. Darum haben wir dieses Jahrgangs-Pfeffer-Set zusammengestellt. Jeder Pfeffer für sich schon eine Wucht, in Kombination unschlagbar.

Ein ganz besonderes Geschenk für Köche, Pfeffer-Freunde und Liebhaber. Mit unseren drei wunderbaren Pfeffersorten aus der Ernte 2018 hast du für jeden kulinarischen Anlass den richtigen Pfeffer dabei. 

Inhalt der Holzrolle

In diesem pfeffrigen Set erwarten dich:

Schwarzer Urwaldpfeffer

Die alten Pfeffersorten aus Wayanad wurden nicht gekreuzt und auf Ertrag gezüchtet. Dadurch besitzen sie einen deutlich höheren Gehalt an ätherischen Ölen und ihr Geschmack ist um einiges aromatischer. Der Pfeffer wird von Kleinbauern (max. 1,5ha Fläche) in Mischkulturen neben Kaffee, Kakao und anderen Gewürzen angebaut.
Der schwarze Urwaldpfeffer überzeugt durch einen ungewöhnlich intensiven Eigengeschmack und eine sanfte Schärfe. Sein Aroma ist fruchtig und besitzt leichte Zitrusnoten. Er passt zu fast allen Fleisch-, Fisch- und Gemüsegerichten, aber auch Obst oder Süßwaren werden mit ihm zu einem genussvollen Erlebnis. Jeder, der einmal erlebt hat wie guter Pfeffer schmecken kann, verwendet ihn in rauen Mengen.

Wayanadan TGSEB Premiumpfeffer

Der Wayanadan ist ein reinsortiges Spitzenprodukt. Er wird getrennt von den anderen Pfeffersorten geerntet, sortenrein verarbeitet und kabinengetrocknet. Die Bezeichnung TGSEB steht für Tellicherry Garbled Special Extra Bold und beschreibt die Größe der Pfefferkörner mit einem Durchmesser >4,75mm.
Der TGSEB Pfeffer ist deutlich fruchtiger, nussiger, aromatischer und auch schärfer als gewöhnlicher Pfeffer. Sein Geruch erinnert an Sandelholz. Er bringt eine besondere Note in jede Speise und eignet sich vor allem zur Verfeinerung von exklusiven Gerichten. Er ist daher zum Beispiel ein erstklassiger Begleiter eines gutes Steaks oder veredelt schokoladige Desserts. 

Weißer Urwaldpfeffer

Beim weißen Pfeffer werden die vollreifen, roten Pfefferbeeren verwendet und anschließend in Wasser eingelegt. Dadurch lässt sich die Fruchthaut einfach lösen, wohingegen schwarzer Pfeffer grün geerntet wird und die Hülle erhalten bleibt. Weißer Pfeffer ist deutlich schärfer, aber weniger aromatisch als schwarzer Pfeffer, da in der Schale des Pfefferkorns das typische Aroma steckt. Die Schärfe des weißen Pfeffers gibt besonders hellen Gerichten einen ausgewogenen Geschmack, wie z.B. eine cremige Sauce Hollandaise zu Spargel und Fleisch. Auch Suppen erhalten durch den weißen Pfeffer einen aromatischen Geschmack.

 

Passende Ergänzung 

Bild Logo Skeppshult

Skeppshult Gewürzmühle Swing

 

Skeppshult 'Swing' - Der Pfeffer-Mörser für Spezialisten

Bei unserer Suche nach eine geeigneten Pfeffer-Mühle sind wir auf dieses Schwergewicht aus Schweden gestoßen. Diese etwas andere Mühle aus der Manufaktur Skeppshult ist aus massivem Gusseisen gefertigt und super dekorativ.

Für die optimale Lagerung deiner Gewürze gilt einiges zu beachten. Grundsätzlich werden getrocknete Gewürze nicht schlecht, sie verlieren jedoch an Aroma. Daher solltest du die folgenden Dinge bei der Lagerung vermeiden:

LUFT

Kommt immer wieder frische und neue Luft an die Gewürze, verfliegt ihr Aroma schneller. Gerade bei gemahlenen Gewürzen ist die Verwendung von absolut luftdichten Gefäßen ein Muss.

LICHT

Einige Gewürze sind auch lichtempfindlich. Das UV-licht färbt sie aus und verändert den Geschmack. Bei Paprika und Baskischem Chili fällt es am schnellsten auf. Auch wenn jeder gern das Gewürz in der Verpackung sieht, ist es besser wenn es kein Sichtfenster gibt.

WÄRME

Bei steigenden Temperaturen lösen sich ebenso die Aromen aus den Gewürzen, die man eigentlich im Essen haben möchte. Daher kommt es auch auf den richtigen Lagerungsort ab. Ein Platz neben dem Herd scheint da zwar praktisch, ist aber durch den Dampf der Töpfe eher ungeeignet.