Neuigkeiten - Direkt vom Feld

Wie war die Ernte dieses Jahr? Welche Gewürze haben wir entdeckt? Dazu leckere und gesunde Rezepte für deinen Alltag. Trage dich jetzt für unseren Newsletter ein!

Nein Danke

Unterwegs in Indien und Sri Lanka

Schön, dass du da bist! 

In der Zeit vom 08.-25. Januar sind wir wieder auf der Suche nach dem besten Geschmack. Wir besuchen unsere Gewürz-Erzeuger in Indien und Sri Lanka.

Auf unserer Facebook und Instagram Seite kannst du mitverfolgen was wir vor Ort erleben.

Lorbeerblätter

3,90 €

39,00 €/100g — (Inkl. 7% Mwst. zzgl. Versand)

Unsere Lorbeerblätter werden in den griechischen Bergen von unserem Kräuterbauern Illias angebaut. Dort wächst der Lorbeer neben Majoran, Basilikum und Zistrose. Der immergrüne Lorbeerbaum wird heute hauptsächlich im Mittelmeerraum kultiviert und seine würzig, aromatischen Blättern geben deftigen Speisen ein ganz besonderes Aroma. 

Herkunft

Unser Lorbeer stammt aus dem Parnon-Gebirge auf dem Peloponnes in Griechenland. Auf einer Höhe von rund 800m wird es hier von Bauer Ilias angebaut. Geerntet wird von Hand, die Trocknung erfolgt schonend bei rund 40°C in speziellen Trockenschränken. 

Schon in der griechischen Mythologie spielte Lorbeer eine große Rolle. Der Legende nach habe sich der Gott Apollo so heftig in die Nymphe Daphne verliebt, dass diese sich von den stürmischen Avancen des Gottes nur durch eine Verwandlung in einen Lorbeerbaum entziehen konnte. Durch die Unerreichbarkeit der Liebe verletzt, setzte sich Apollo einen Lorbeerkranz auf, um die Liebste trotzdem immer nahe bei sich zu haben. 

Später wurden die Sieger der olympischen Spiele oder große römische Feldherren mit Lorbeerkränzen gekürt. Die kulinarische Bedeutung von Lorbeer wurde aber erst viel später entdeckt. Seit dem sind die Blätter aus den Küchen der Welt nicht mehr wegzudenken. 

Aroma und Verwendung

Lorbeerblätter sind kleine Würzwunder. Schon ein bis zwei Blätter reichen um einem großen Topf würzig, herbe Aromen zu verleihen. Lorbeerblättern schmecken herb, harmonisch, aromatisch. Sie verfeinern deftige Speisen wie Suppen, Eintöpfe , Fleischgerichte und verleihen dem Beilagen-Klassiker schlechthin - dem Rotkohl - seinen unverwechselbaren Geschmack. 

Tipp: Lorbeerblätter vor der Verwendung  leicht an den Rändern einreißen, damit sich die ätherischen Öle noch besser entfalten können

Lorbeer braucht eine Weile bis er seine Aromen freigibt, deshalb solltest du Blätter eine Weile mit kochen um in den Genuss herrlichen Geschmacks zu kommen. Nicht umsonst wird Lorbeer gern für Schmorgerichte verwendet, die lange Garzeit bringt die Aromen hervor. 

Lorbeerblätter harmonieren hervorragend mit Muskatnuss, Nelken und Thymian

Die Blätter halten sehr hohen Temperaturen stand, du kannst deine Lorbeerblätter also ruhig über lange Zeit im Kochtopf lassen. Vor dem Servieren musst du die Lorbeerblätter wieder herausnehmen, da sie aufgrund ihrer Konsistenz nicht mitgegessen werden, nachdem sie ihr Aroma abgegeben haben. 

Wirkung auf den Körper

Wie auch bei allen anderen Gewürzen achten wir ebenfalls bei unseren Lorbeerblättern stets auf einen hohen Anteil an ätherischen Ölen. Diese haben nicht nur Einfluss auf den besonders guten Geschmack, sondern auch auf unseren Organismus.

Auf Grund von der Verordnung (EG) Nr. 1924/2006 dürfen wir an dieser Stelle leider keine gesundheitsbezogenen Angaben zu unseren Gewürzen machen. Bitte recherchiert selbst und ihr werdet erstaunt sein was jedes einzelne Gewürz so zu bieten hat.

Für die optimale Lagerung deiner Gewürze gilt einiges zu beachten. Grundsätzlich werden getrocknete Gewürze nicht schlecht, sie verlieren jedoch an Aroma. Daher solltest du die folgenden Dinge bei der Lagerung vermeiden:

LUFT

Kommt immer wieder frische und neue Luft an die Gewürze, verfliegt ihr Aroma schneller. Gerade bei gemahlenen Gewürzen ist die Verwendung von absolut luftdichten Gefäßen ein Muss.

LICHT

Einige Gewürze sind auch lichtempfindlich. Das UV-licht färbt sie aus und verändert den Geschmack. Bei Paprika und Baskischem Chili fällt es am schnellsten auf. Auch wenn jeder gern das Gewürz in der Verpackung sieht, ist es besser wenn es kein Sichtfenster gibt.

WÄRME

Bei steigenden Temperaturen lösen sich ebenso die Aromen aus den Gewürzen, die man eigentlich im Essen haben möchte. Daher kommt es auch auf den richtigen Lagerungsort ab. Ein Platz neben dem Herd scheint da zwar praktisch, ist aber durch den Dampf der Töpfe eher ungeeignet.