Neuigkeiten - Direkt vom Feld

Wie war die Ernte dieses Jahr? Welche Gewürze haben wir entdeckt? Dazu leckere und gesunde Rezepte für deinen Alltag. Trage dich jetzt für unseren Newsletter ein!

Nein Danke

Basilikum

4,90 €

40,83 €/100g — (Inkl. 7% Mwst. zzgl. Versand)
Herkunft: Griechenland
Ernte: August 2017
Verarbeitung: ganze Blätter

Neben dem Berg-Oregano baut Ilias auf einem kleinen Feld weitere Kräuter in geringerer Menge an. Bei unserem letzten Besuch gab er uns eine kleine Kostprobe von seinem Basilikum. Durch die schonende Trocknung und die ganze Blattform sind Farbe und Aroma noch wunderbar enthalten. Die aktuelle Charge 2017 umfasst nur wenige Kilogramm und wird zeitnah ausverkauft sein. 

Bild Umrisshafte Griechenland Astros

Herkunft

Unser Basilikum stammt aus dem Parnon-Gebirge auf dem Peloponnes in Griechenland. Auf einer Höhe von rund 800m wird es hier von Bauer Ilias angebaut. Geerntet wird von Hand, die Trocknung erfolgt schonend bei rund 40°C in speziellen Trockenschränken.

Aroma und Verwendung

Die Basilikumblätter haben einen frischen, zart süßen, ätherischen Charakter. In vielen leichten Teig-, Fisch- und Fleischgerichten der mediterranen Küche, wie auch in Suppen und Salaten, kommt diese sommerliche Frische wunderbar zur Geltung. Deftiges wird durch Basilikum feiner und bekömmlicher. Gerade in Verbindung mit etwas Fleur de Sel und gutem Olivenöl eignen sich die Blätter hervorragend für eine Tomate-Mozaralla-Platte, sind aber auch als einfacher Teeaufguss äußerst lecker und heilsam.

Wirkung auf den Körper

Basilikum regt Appetit und Verdauung an, stärkt das Nervensystem, lindert Migräne, Nervosität und Schlaflosigkeit. Auch eignet sich ein Teeaufguss für die äußere Anwendung bei schwer heilenden Wunden. Aufgrund des enthaltenen Estragols wird Schwangeren, Stillenden und Kleinkindern von dem Verzehr größerer Mengen abgeraten.

Für die optimale Lagerung deiner Gewürze gilt einiges zu beachten. Grundsätzlich werden getrocknete Gewürze nicht schlecht, sie verlieren jedoch an Aroma. Daher solltest du die folgenden Dinge bei der Lagerung vermeiden:

LUFT

Kommt immer wieder frische und neue Luft an die Gewürze, verfliegt ihr Aroma schneller. Gerade bei gemahlenen Gewürzen ist die Verwendung von absolut luftdichten Gefäßen ein Muss.

LICHT

Einige Gewürze sind auch lichtempfindlich. Das UV-licht färbt sie aus und verändert den Geschmack. Bei Paprika und Baskischem Chili fällt es am schnellsten auf. Auch wenn jeder gern das Gewürz in der Verpackung sieht, ist es besser wenn es kein Sichtfenster gibt.

WÄRME

Bei steigenden Temperaturen lösen sich ebenso die Aromen aus den Gewürzen, die man eigentlich im Essen haben möchte. Daher kommt es auch auf den richtigen Lagerungsort ab. Ein Platz neben dem Herd scheint da zwar praktisch, ist aber durch den Dampf der Töpfe eher ungeeignet.

Bioparnon Herbs - Ilias Bakalis

Bioparnon Herbs - Ilias Bakalis