Koriander
Koriander
Koriander
Koriander
Koriander
Koriander

Koriander

Normaler Preis 5,90 €
8,43 €/100 g
(Inkl.5% Mwst. zzgl. Versand)
Nur noch 45 verfügbar!


Herkunft 

Unser Koriander wird von Xaver Diermayr in Österreich angebaut. Auf seinem Hof wachsen jährlich rund 2,5 Tonnen Koriandersaat. Der Koriander wird im August gedroschen, anschließend getrocknet und gereinigt. Xaver ist Mitglied der Bergkräuter Genossenschaft, in der besondere Bergkräuter und Gewürze angebaut, gemeinschaftlich verarbeitet und vertrieben werden. 

Direkt vom Feld Landkarte Österreich Koriander

Aroma und Verwendung

Koriandersamen besitzen ein frisch-zitroniges bis leicht süßlich-würziges Aroma und harmonieren wunderbar mit Kurkuma und Kreuzkümmel.

Unsere Top 5 Verwendungsmöglichkeiten für Koriander:

1. Für verschiedene Fischgerichte 

2. In Eintöpfen, Soßen, Suppen oder Marinaden

3. Für selbstgebackenes Brot und andere Backwaren

4. Als Bestandteil unserer eigenen Curry-Mischung

5. Gekeimt als Koriander-Sprossen  

Bei der Verwendung beachten:

Ihr volles Aroma entfaltet Koriandersaat, wenn sie in einer Pfanne kurz angeröstet wird. Wie du Gewürze richtig anröstest, erfährst du hier. Koriandersaat kann im Ganzen verwendet oder vor der Verwendung frisch gemahlen werden.

Häufige Fragen

Worin unterscheidet sich Koriandersaat vom Korianderblatt?

Sowohl die Blätter als auch die Früchte (Samen) der Korianderpflanze finden in der Küche Verwendung. Frische Korianderblätter findet man häufig in thailändischen und anderen fernöstlichen Gerichten. Sie werden nicht mitgekocht, sondern meist zum Garnieren verwendet. Die Blattform erinnert stark an Petersilie und schmeckt zitronig-scharf. Koriandersamen hingegen haben ein süßlich-würziges Aroma mit Zitrusnote und können ganz, gemahlen oder zerstoßen verwendet werden. Koriander ist dafür bekannt, dass er polarisiert. Die Koriandersaat unterscheidet sich allerdings im Geschmack vom frischen Korianderblattgrün und schmeckt dadurch oft auch Menschen, die frischen Koriander nicht mögen. 

Wirkung 

Wie bei allen anderen Gewürzen auch, achten wir bei unserem Koriander auf einen hohen Anteil an ätherischen Ölen. Diese sind nicht nur verantwortlich für das besonders intensive Aroma, sondern auch für die positive Wirkung auf unseren Organismus.

Aufgrund der Verordnung (EG) Nr. 1924/2006 dürfen wir an dieser Stelle leider keine gesundheitsbezogenen Angaben zu unseren Gewürzen machen. Bitte recherchiere selbst, welche Wirkungen Gewürze auf unsere Gesundheit haben.


Kundenbewertungen

Basierend auf 1 Bewertung Bewertung schreiben

Passende Rezepte Alle anzeigen

Selbstgemachtes Beerensorbet mit Basilikum
Selbstgemachtes Beerensorbet mit Basilikum

Pünktlich zum Spätsommer zeigen wir euch noch ein grandioses Rezept für selbstgemachtes Sorbet. Und sein wir ehrlich: Eis geht doch sowieso immer, egal ob...

Arabisches Schawarma mit Aubergine
Arabisches Schawarma mit Aubergine

Schawarma ist ein traditionell arabisches Gericht, das für gewöhnlich mit Fleisch serviert wird. Wir haben eine vegetarische Variante des arabischen Klassikers ausprobiert und waren begeistert. Durch die...

Brombeer-Streusel-Kuchen mit Rosmarin
Brombeer-Streusel-Kuchen mit Rosmarin

Da die Beerenzeit weiterhin andauert, der Brombeerstrauch vor der Bürotür noch immer voller Beeren ist und wir einfach nicht genug davon kriegen können, gibt...

Gewürze nach deinem Geschmack