Bockshornklee
Bockshornklee
Bockshornklee
Bockshornklee

Bockshornklee

Normaler Preis 6,90 €
34,50 €/kg
(Inkl.7% Mwst. zzgl. Versand (gratis ab 60€)
Herkunft: Österreich
Ernte: August 2021
Verarbeitung: gehörnte Samen, bio
Nur noch 63 verfügbar!


Steckbrief
Bockshornklee

Bockshornklee ist ein altbekanntes Gewürz und in Asien schon lange Bestandteil der traditionellen Gewürzküche. Schon in der Antike war der einzigartige Geschmack geschätzt und er verbreitete sich schnell von Indien über große Teile des Mittelmeerraums. Bockshornklee trägt seinen Namen aufgrund der 'gehörnten' Form der Saaten. Da wir neben bester Qualität auch Wert auf Regionalität legen, beziehen wir unseren Bockshornklee aus Österreich. An Geschmack & Aroma steht dieser dem asiatischen Saatengwürz in nichts nach. Die österreichische Bergkräuter Genossenschaft baut mit Sinn & Verstand unseren Bockhornklee an - echte Qualität, auf höchstem Niveau. 

Direkt vom Feld Landkarte Österreich Bockshornklee

Aroma und Verwendung

Beim Zermahlen der Samen entwickelt Bockshornklee einen intensiven, würzigen Duft, der ein bisschen an Liebstöckel erinnert. Der Geschmack von Bockshornklee ist  einfach unverwechselbar. Er entfaltet ein würziges, nussiges Aroma mit leicht scharfen Nuancen. Bockshornklee schmeckt nicht nur als Solo-Gewürz sehr gut, sondern ist fester Bestandteil  in jeder guten Currymischung. Das volle Aroma entfaltet Bockshornklee, wenn er kurz angeröstet wird. Wie du Gewürze richtig anröstest, erfährst du hier.

Unsere Top 5 Verwendungsmöglichkeiten für Bockshornklee: 

  1. Für Curry-Gerichte oder selbstgemachtes Curry-Pulver

  2. Im Porridge zusammen mit Nelken und Kardamom

  3. Für Joghurt-Dip zu gebackenen Kartoffeln

  4. Für verschiedene Fleisch- und Fischgerichte 

  5. In deinem selbst gebackenen Brot   

Bei der Verwendung zu beachten:

Bockshornkleesamen sind im Ganzen steinhart. Daher sollten sie entweder mindestens 10 Minuten mitgekocht, oder vor der Verwendung frisch gemahlen werden. Dafür eignet sich ein herkömmlicher Mörser, unsere massive Mühle von Skeppshult oder der scharfe Gewürzschneider von Microplane.   

Neue Energie - zieh dir frische Sprossen! 

Es wird noch besser. Dem Bockshornklee kannst du mit etwas Wasser neues Leben einhauchen! Ganz leicht lassen sich leckere Sprossen ziehen. Sie enthalten reichlich Enzyme, allerlei Reparaturstoffe, Vitamine und Mineralstoffe.

Dafür weichst du 2-3 EL Bockshornklee-Samen für 24h in etwas Wasser ein. Nach dem Abgießen musst du die Samen täglich mit Wasser spülen und erneut abgießen.  Nach 3-4 Tagen werden die kleinen Samen wieder lebendig. Jetzt kannst du deine Salate und frischen Kreationen verfeinern. Sprossen sind allgemein hervorragend für deine Gesundheit. Mehr dazu

Sprossen aus Bockshornklee Samen
 

Customer Reviews

Based on 3 reviews
100%
(3)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
R
Robert W. (Heidenheim, DE)

Schnelle Lieferung, gute Ware

Super, dass du mit deiner Bestellung so zufrieden bist. Viel Freude damit! Liebe Grüße, Sinja

R
René
Überraschend gut

Ich kannte Bockshornklee gar nicht als Gewürz, nur im Käse :D Habe das Sprossen ziehen ausprobiert und bin echt begeistert wie schnell die kleinen Sprossen wachsen. Nach weiterem experimentieren habe ich herausgefunden, dass Bockshornklee auch klasse an Kartoffeln passt. Man braucht etwas Kraft und einen guten Mörser, da die Saaten wirklich sehr hart sind aber geschmacklich lohnt es sich. Ich bin jedenfalls zum Bockshornklee Fan geworden!

M
Marie
ein kleines Experiment

Sehr intensiv duftendes Gewürz, klasse Qualität! Absolut empfehlenswert ist es sich Sprossen aus diesen kleinen Saaten zu ziehen - aufs Brot, gemeinsam mit Schwarzkümmel und Butter - YAMMY.

Passende Rezepte

Bruschetta mit Italienischem Knoblauch
Bruschetta mit Italienischem Knoblauch

Bruschetta oder doch Bruscetta? So ganz sicher bin ich mir da nicht 😅 Wo ich mir aber ganz sicher bin, dass es uuunglaublich lecker schmeckt!

Joghurt-Knoblauch-Marinade mit Geräuchertem Paprika
Joghurt-Knoblauch-Marinade mit Geräuchertem Paprika

geschrieben von Sinja "Tofu schmeckt doch nach gar nicht!" - Wie oft hab ich diesen Spruch schon gehört – und er stimmt! Denn Tofu...