News - Direkt vom Feld

Wie war die Ernte dieses Jahr? Welche Gewürze haben wir entdeckt? Dazu leckere und gesunde Rezepte für deinen Alltag. Trage dich jetzt für unseren Newsletter ein!

Nein Danke

Bleib wo der Pfeffer wächst!

Denn es ist wunderschön hier. In der Zeit vom 01.-14. Januar 2020 besuchen wir unsere Gewürz-Bauern in Kerala, Indien.

Auf unserer Facebook und Instagram Seite kannst du mitverfolgen was wir vor Ort erleben.

Wie lagere ich Gewürze richtig?

Heute dreht sich alles um die Frage: Wie lagere ich denn meine Gewürze richtig? 

Im FAQ erklärt dir Theresa auf welche 3 einfachen Dinge du bei der Aufbewahrung deiner Gewürze achten solltest:

1.  Gewürze so ganz wie möglich lagern!

Ein ganzes Pfefferkorn hat z.B. eine ganz natürliche Schutzhülle außerdem ist die Oberfläche von ganzen Gewürzen kleiner und das Aroma verfliegt viel langsamer als bei bereist gemahlenen Gewürzen. 

2. Gewürze vor Licht und Luft schützen.

Unser schwarzen Dosen sehen zum Einen super aus, zum Anderen kommt dadurch kein Licht und keine Luft an die enthaltenen Gewürze. Unsere Dosen haben einen Innendeckel, dadurch ist nochmal ein zusätzlicher Aromaschutz gewährleistet den es in vielen anderen Gewürzverpackungen gar nicht gibt.

3. Gewürze kühl und trocknen lagern.

Bewahre deine Gewürze nicht in der Nähe des Herdes, dem Wasserkocher oder auf dem Fensterbrett. So vermeidest du, dass deine Gewürze hohen Temperaturen und Feuchtigkeit ausgesetzt sind.  

Wie lange kann man Gewürze überhaupt aufbewahren? 

Gewürze schimmeln, insofern sie gut getrocknet sind, nicht. Gewürze verlieren lediglich über einen gewissen Zeitraum an Aroma. Jetzt stellt sich natürlich die Frage, wie viel Aroma war überhaupt zum Kaufzeitpunkt vorhanden? Bei gemahlenem Pfeffer kann zum Beispiel nicht viel Aroma verloren gehen, weil per se schon nicht viel enthalten war. 

Grundsätzlich kann man sagen, dass ganze Gewürze von entsprechender Qualität 2-3 Jahre gelagert werden können. Bei gemahlenen Gewürzen ist es ratsam sie nach ca. einem Jahr zu verbrauchen. 

 

1 Kommentar

  • Super erklärt – kurz und knackig. Danke!

    Eberhard

Kommentieren

Dieser Blog ist moderiert.