Schoko-Muffins mit Rote Beete Robuschka - Direkt vom Feld

Schoko-Muffins mit Rote Beete Robuschka

1 Kommentar

geschrieben von Jan

Muffins mit Rote Beete und Salz? Eine auf den ersten Blick ungewöhnliche Kombination, die jedoch langweiligen Käsekuchen oder fettige Sahnetorte ziemlich alt aussehen lassen. Wer gerne noch eine kreative Backidee braucht, um Freunde, Familie oder einfach nur sich selbst mit super-schokoladigen, saftigen und trotzdem noch gesunden Muffins belohnen möchte, der sollte dieses Rezept unbedingt auf seine To-Do-Liste setzen.

Verwendete Gewürze

Zutaten für 10–15 Muffins

  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 3 Eier
  • 1 reife Banane
  • 150 g frische Datteln
  • 100 ml Pflanzenmilch
  • 5 EL Kakaopulver
  • 2 TL Backpulver
  • Weißes Mandelmus (optional)

Zusätzlich: Muffinformen oder Muffinblech

Tipp von Richard: Kühles Mandelmus ist ein hervorragendes Topping, besonders wenn die Muffins noch leicht warm sind. Unbedingt ausprobieren!

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
  2. Datteln entkernen und ggf. kleiner schneiden.
  3. Alle Zutaten, außer den Himalaya-Salz-Pyramiden, in einem Mixer zu einem glatten Teig pürieren.
  4. Die Muffinformen zu etwa ¾ mit der Teigmasse befüllen.
  5. Nach Wunsch die Muffins mit etwas kleingehackter Zartbitterschokolade bestreuen und für ca. 20 Minuten im Ofen backen.
  6. Nach Ablauf der Zeit ein Holzstäbchen in einen der Muffins stechen. Wenn kein Teig am Stäbchen kleben bleibt, sind sie fertig und können aus dem Ofen genommen werden.
  7. Die noch warmen Muffins mit ein paar Himalaya-Salz-Pyramiden bestreuen und etwas abkühlen lassen.

Tipp: Für die volle Ladung Rote Beete und wenn du es etwas süßer magst, kannst du die Muffins noch mit einem schnellen Sirup aus Honig oder Reissirup, Rote Beete Robuschka und ggf. einem kleinen Schluck Wasser übergießen.

Jan beim Essen eines köstlichen STücks des Schokomussins mit Roter Beete Robuschka

 

Hi ich bin Jan!
Nicht nur esse ich sehr gerne und viel – auch wenn man es mir vermutlich nicht ansieht – genauso gerne koche ich auch. Seit meinem 8. Lebensjahr begeistert mich das Kochen und ich liebe es für Freunde und Familie zu kochen. Am liebsten koche ich schnelle herzhafte vegetarische oder vegane Gerichte mit guten Zutaten. Manchmal darf es aber auch gerne etwas Süßes sein.

1 Kommentar

Anja
Anja

Das hört sich super lecker an ,werde ich sicher ausprobieren.
Eier sind gesund wenn man weis wo sie her kommen und auf die Qualität achtet.
Nicht alles muss vegan sein ;-)

Einen Kommentar hinterlassen

Kommentare müssen genehmigt werden, bevor sie veröffentlicht werden.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.