Hofgut Habitzheim 🇩🇪

Hofgut Habitzheim 🇩🇪

Unser Thymian wird auf dem Hofgut Habitzheim in Hessen angebaut.

Das Kleinklima rund um den Ort Groß-Umstadt eignet sich wunderbar für Wein, warum also nicht auch für Kräuter? Ende der 1980er Jahre wollte vor allem die Firma Kneipp, die Naturkosmetik herstellt, ihre Rohstoffe nicht mehr aus dem Ausland beziehen und schafften so die Nachfrage nach heimischen Produkten.  Daraufhin starteten die ersten Landwirte den Versuch anstelle von Getreide, Mais und Rüben, Kräuter und Gewürze in Hessen anzubauen - mit Erfolg. Seitdem gibt es in der Region viele Kräuterproduzenten. Vor rund zwei Jahren erhielten wir eine Thymian-Probe vom Hofgut Habitzheim. Die sehr gut erhaltene Blattform, der geringe Stilanteil, die grüne Farbe und das wuchtig-würzige Aroma haben uns restlos überzeugt. Seitdem ist das Hofgut Habitzheim unser Thymian Lieferant.

Frischer Thymian auf dem Feld des Hofgut Habitzheim

Das Hofgut Habitzheim

Im Juni 2015 übernahm Johanna Freifrau Heereman den Betrieb von ihrem Vater. Zusammen mit ihrem Mann Robert und Jens Graf bewirtschaften sie seitdem das Hofgut. Neben dem Anbau von Gewürz- und Heilkräutern und der Vermietung von wundervollen Räumlichkeiten und Übernachtungsmöglichkeiten entsteht gerade ein modernes Gesundheitszentrum.

Blick in die Vergangenheit  

Bereits im 12. Jahrhundert befand sich an der Stelle des heutigen Hofgutes eine alte Burg, die zum Kloster Fulda gehörte. Verschiedenste Grafen waren im Mittelalter die so genannten Lehensnehmer der Fuldaer Äbte. Erst gegen Ende des 15. Jahrhunderts ging das Hofgut in den Besitz der Grafen zu Löwenstein über und diente als Verwaltungssitz der Grafschaft. Im Zuge der Vormärzbewegung und der Revolution von 1848 verlor das Schloss jedoch seine Funktion als Amtssitz und wurde für die landwirtschaftliche Nutzung als Hofgut fit gemacht. Nach verschiedenen Pächtern, wird das Hofgut nun seit 1972 von der Familie Löwenstein selbst bewirtschaftet. 

Unser Thymianbauer und Gründer Richard Friedrich auf dem Thymianfeld in Hessen

Felix zu Löwenstein übernahm den Hof Mitte der 80er Jahre und stellte den Betrieb 1992 auf ökologische Landwirtschaft mit Naturland-Zertifizierung um. Er war einer der Protagonisten im Film "10 Milliarden - Wie werden wir alle satt" - Trailer. Es umreißt genau unsere Einstellung zum Umgang mit der Natur. Allein daraus verbietet sich schon der Umgang von Kunstdünger und Pestiziden, der immer zu Lasten der Boden-, Wasser- und Lebensmittelqualität nachfolgender Generationen geht.

 Entdecke jetzt den Thymian vom Hofgut Habitzgut 

Gründer Richard Friedrich beim letzen Besuch auf dem Thymianfeld in Hessen


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen


Gewürze aus diesem Beitrag

Das könnte dir auch gefallen

Italienische Minestrone mit Thymian
Italienische Minestrone mit Thymian

geschrieben von Jan Zugegeben: Mit diesem Rezept wirst du wohl keine Weltmeisterschaft für ästhetisches Anrichten gewinnen können, aber dafür überzeugt es umso mehr durch...

Veganes Hamshuka mit cremigem Hummus
Veganes Hamshuka mit cremigem Hummus

Wir nehmen dich mit auf die kulinarische Reise nach Israel. Hamshuka ist ein traditionelles israelisches Gericht, das cremigen Hummus mit einer würzig kräftigen Hackfleischsoße...

Selbstgemachte Kräuterbutter
Selbstgemachte Kräuterbutter

geschrieben von Jan Kräuterbutter erinnert mich immer an die Grillabende meiner Kindheit. Und ganz ehrlich: Ein Baguette mit Kräuterbutter darf da auf dem Teller einfach nicht...

Kartoffelbrei mit karamellisierten Thymian-Zwiebeln
Kartoffelbrei mit karamellisierten Thymian-Zwiebeln

Kartoffelbrei ist ein absolutes Kindheitsessen und weckt Erinnerungen an Tage an denen Abends Muttis cremig, warmer Kartoffelbrei mit Fischstäbchen auf dem dem Tisch stand. Doch...

Rote Beete Hummus
Rote Beete Hummus

Wir lieben Hummus in jeglicher Variation! Mit Rote Beete Robuschka schmeckt er nicht nur himmlisch, sondern ist auch ein echter Hingucker. Der leuchtend pinke...

Cremiges Pilz-Risotto mit Thymian und geräucherten Pfeffer
Cremiges Pilz-Risotto mit Thymian und geräucherten Pfeffer

Gerade im Herbst, wenn es kühler draußen wird, freut man sich über ein wärmendes Essen. Das traditionelle italienische Gericht in einer herbstlichen Variation passt...

Laugen-Kräuterknödel mit cremigen Pilzragout
Laugen-Kräuterknödel mit cremigen Pilzragout

Aus alt mach neu! Servietten-Knödel eignen sich hervorragend um altem, trockenen Brot wieder neues Leben einzuhauchen. Laugengebäck verleiht den Knödel dabei ein besonders würziges...

Sous Vide gegarter Wildschweinrücken mit Miriquidi-Rub in Orangensoße und geschmorten Rotwein-Zwiebeln
Sous Vide gegarter Wildschweinrücken mit Miriquidi-Rub in Orangensoße und geschmorten Rotwein-Zwiebeln

Zu Hause essen wie in deinem Lieblingsrestaurant: Mit Hilfe der Sous Vide Garmethode ist das leichter als du vielleicht denkst. Durch das schonende Garen...